Jan Küper

Die Jugendfeuerwehren Kamen-Mitte/Südkamen und Bergkamen haben, am 09.06.2018 gemeinschaftlich geübt.

Angenommen wurde dabei ein Brandereignis in einer Kraftfahrzeughalle mit Aufenthaltsräumen und Lagern auf dem Gelände des städtischen Bauhofs an der Gutenbergstraße in Kamen.

Während der morgendlichen Überprüfung der Fahrzeuge, war es dabei zu einem Kurzschluss gekommen. Da in dieser Halle Lösungsmittel und Kraftstoffe lagern, entwickelte sich dadurch ein Entstehungsbrand. Nach ersten erfolglosen Löschversuchen durch Mitarbeiter, kam es nach kurzer Zeit zu einem Vollbrand der Halle.

Die Jugendfeuerwehren – unterstützt durch die Jugendwarte und Betreuer – rückten mit zahlreichen Feuerwehrfahrzeugen zum Übungsobjekt an.

Der Übungsschwerpunkt bestand zunächst darin, Personen zu retten, die noch in der Halle vermutet wurden. Parallel wurde die Brandbekämpfung vorbereitet.

Mehrere Strahlrohre wurden sodann vorgenommen – sowohl im Innen- als auch im Außenangriff. Unterstützt wurden die Löschmaßnahmen durch zwei Drehleitern.

Insgesamt beteiligten sich an der Übung 49 Kinder und Jugendliche sowie 19 Betreuer beider Städte.

Die Jugendfeuerwehr Kamen-Mitte/Südkamen, hat am 02.06.2018 erfolgreich in Waldbröl bei der Abnahme der Leistungsspange teilgenommen.

Zu den Disziplinen gehörten:

  • Eine Löschübung
  • Ein Staffellauf
  • Eine Schlauchschnelligkeitsübung
  • Kogelstoßen
  • Beantwortung eines Fragenkataloges

Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr.