Monats-Archive: Januar 2016

Im Bürgerhaus Methler fand am 03.01.2016 die alljährliche Jahresdienstbesprechung der Jugendfeuerwehr der Stadt Kamen statt. An der Jahresdienstbesprechung nahmen der Vorsitzende des SPD-Unterbezirks und Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek, der Bürgermeister der Stadt Kamen Hermann Hupe, der zuständige Dezernent Ralf Tost, der Leiter der Feuerwehr Kamen Rainer Balkenhoff, weitere Führungskräfte der Feuerwehr, die Jugendwarte und Betreuer sowie rund 45 Angehörige der Jugendfeuerwehr teil.

IMG_0584

Der Jugendfeuerwehr Kamen gehören derzeit 83 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren an – darunter 16 Mädchen. Damit ist die Mitgliederzahl gegenüber dem Vorjahr nahezu konstant geblieben. Im Laufe des Jahres 2015 wurden 10 Angehörige der Jugendfeuerwehr mit Vollendung des 18. Lebensjahres in die aktiven Einsatzabteilungen übernommen. 13 Neuaufnahmen wurden verzeichnet.

Insgesamt wurden von den Jugendlichen 314 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung abgeleistet. 636 Stunden wurden in allgemeine Kinder- und Jugendarbeit investiert.

Drei Jugendwarte führen die Jugendfeuerwehr Kamen; ihnen stehen weitere 23 aktive Kameraden in der Funktion als stellvertretende Jugendwarte sowie als Betreuer zur Seite. Sie haben in 2015 insgesamt weitere 1.369 Stunden Freizeit für die Arbeit in der Jugendfeuerwehr aufgewendet, so zum Beispiel für Aus- und Fortbildungen und für die Vorbereitung der Dienste.

Die sogenannte „Jugendflamme“ – eine Auszeichnung, die die Kinder und Jugendlichen nach einem landesweit einheitlichen Abnahmeverfahren erwerben, bei dem sie definierte feuerwehrtechnische Kenntnisse nachweisen müssen – wurde in 2015 insgesamt 21 mal verliehen.

Stadtjugendfeuerwehrwart Volker Rost betonte die Bedeutung der Jugendarbeit für die Nachwuchssicherung der Freiwilligen Feuerwehr und blickte auf wesentliche Veranstaltungen des Jahres 2015 zurück, so zum Beispiel die Teilnahme an der Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 50jährigen Bestehens der Kreisjugendfeuerwehr in Unna, einen „Orientierungslauf“ in Fröndenberg, das Kreiszeltlager in Bergkamen, eine Stadtübung auf dem Gelände des Kamener Klärwerks sowie auf die sogenannten „Berufsfeuerwehrtage“.

Auch in 2016 sind wieder eine Reihe von Veranstaltungen geplant, so beispielsweise ein weiteres Zeltlager auf Stadtebene, eine Stadtübung, diverse Ferienaktionen und natürlich auch wieder „Berufsfeuerwehrtage“, an denen die Jugendlichen einen ganzen Tag lang ihr erlerntes feuerwehrtechnisches Fachwissen in praktischen Übungen anwenden können.

Bürgermeister Hermann Hupe, der Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek und der Leiter der Feuerwehr Kamen Rainer Balkenhoff richteten Grußworte an die Jugendfeuerwehr und lobten die „wertvolle Jugendarbeit“ in der Feuerwehr nicht nur als „sinnvolle Freizeitbeschäftigung“, sondern als Notwendigkeit für den langfristigen Erhalt der Schlagkraft der Feuerwehr.

Nach Verlesung und Genehmigung der Jahresberichte wurden die neuen Jugendräte gewählt, die in der folgenden Übersicht dargestellt sind:


Kamen Mitte Kamen-Heeren-Werve Kamen-Methler
Jugendsprecher Victoria Blaschke Joel Althoff Niko Ornithopoulos
            Stellvertreter Dominik Seewald Marius Baumann Marc Nauber
Kassierer Maya Kollmer Ann-Kathrin Hawlizek Justin Kalle
            Stellvertreter Alex Pätzold Niklas Schmidt Mika Göttker
Schriftführer Selina Schauten Tim Vogelsang Jasmin Lahr
            Stellvertreter Niklas Weber Thore Wannert Dennis Spletter
Beisitzer Felix Schlie Nick Neuhaus Yannik Schaffhöfer

Den Jugendfeuerwehrangehörigen Niklas Weber (Kamen-Mitte), Dennis Spletter (Kamen-Methler) und Marcel Melcher (Kamen-Heeren) wurde für ihre beste Dienstbeteiligung jeweils ein Präsent überreicht.

In der Führung der Jugendfeuerwehr Kamen-Mitte wurden während der Jahresdienstbesprechung personelle Veränderungen vollzogen:

So entließ der Leiter der Feuerwehr Rainer Balkenhoff die Jugendwartin Sandra Wiese auf eigenen Wunsch aus ihrer bisherigen Funktion. Sandra Wiese, die selbst im Jahr 2003 aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Feuerwehr übernommen wurde und seit 2004 als Betreuerin tätig war, hatte im Jahr 2011 die Funktion der Jugendwartin in Kamen-Mitte übernommen.

Ihr folgt nun Michael Uhlenbrock, der bereits mehrere Jahre die Stellvertreterfunktion inne hatte; er wurde von Rainer Balkenhoff zum neuen Jugendwart der Jugendfeuerwehr Kamen-Mitte ernannt.

Marcel Wiese, der in Kamen-Mitte bisher stellvertretender Jugendwart war, bleibt der Jugendfeuerwehr zwar erhalten, er tritt jedoch in die Funktion als Betreuer zurück. Als neue stellvertretende Jugendwarte ernannte der Leiter der Feuerwehr Jan Küper (Kamen-Mitte) und Felix Demtröder (Südkamen).

Die Jugendfeuerwehr Kamen ruft auf diesem Wege interessierte Kinder ab 10 Jahren sowie Jugendliche zum Mitmachen in der Feuerwehr auf. Über die Internetseite www.jugendfeuerwehr-kamen.de kann jederzeit Kontakt zu den zuständigen Jugendwarten aufgenommen werden. Sie stehen allen (auch den Eltern) für Fragen rund um das Thema Jugendfeuerwehr gerne zur Verfügung.